Biografie

„Wo soll ich da anfangen, da muss ich erst ein Buch schreiben, welches ich schon lange schreiben möchte. Alles andere wäre nur ein schlechter Lebenslauf!“ …war    der    Kommentar    von    Gunnar,    als    Er    darum    gebeten    wurde    für    seine Biografie   einige   wesentliche   Dinge   aus   seinem   Leben   zu   benennen.   Was   vielleicht kokett   daher   kommt   ist   tatsächlich   das   Bemühen,   dass   bisherige   gelebte   nicht einfach     in     eine     komprimierte     analoge     Reihenfolge     zu     bringen,     sich     auf irgendwelche   gefällige   Daten   und   Ereignisse   zu   reduzieren.   „Geschichten   und nichts   anderes   ist   das   Leben,   müssen   immer   am   Stück   erzählt   werden,   sonst   geht der    Sinn    verloren!“     So    die    Weitere   Argumentation    von    Gunnar    bezüglich    der Anfrage nach einer Kurz-Biografie. Genau   diese   Haltung,   den   Rock   ‘n   Roll   seines   Lebens,   findet   man   in   den   Liedern von    Gunnar.    Jeder    Text    ist    eine    in    sich    geschlossene    Kurz-Geschichte,    eine erlebte   oder   beobachtete   Realität.   Nicht   um   jeden   Preis   unterhaltend,   aber   doch mit   dem   Anspruch   auch   am   tiefsten   Punkt   noch   einen   neuen   Horizont   zu   sehen. Ungeniert     über     die     vielen     Missgeschicke     und     neurotischen    Ausprägungen menschlicher   Natur   zu   lachen   und   sich   nicht   gleichzeitig   darüber   zu   erheben. Vielmehr   zu   sehen,   zu   wissen   und   zu   spüren,   wann   jeder   Spaß   auch   einmal   ein Ende hat. Aber dennoch seinen Weg weiter zu gehen. Nicht   Oberlehrerhaft,   aber   aufzeigend.   Nicht   beleidigend,   aber   konfrontativ.   Nicht allwissend,     aber     sehend.     Einfach     der     Versuch,     die     unglaublich     vielen Schattierungen   in    Worte   zu   fassen.   Das   Ganze   in   seiner   Sprache,   seinem   Dialekt, Schwäbisch.
© G-Concepts 2017

Biografie

„Wo soll ich da anfangen, da muss ich erst ein Buch schreiben, welches ich schon lange schreiben möchte. Alles andere wäre nur ein schlechter Lebenslauf!“ …war   der   Kommentar   von   Gunnar,   als   Er   darum   gebeten   wurde   für seine    Biografie    einige    wesentliche    Dinge    aus    seinem    Leben    zu benennen.    Was    vielleicht    kokett    daher    kommt    ist    tatsächlich    das Bemühen,   dass   bisherige   gelebte   nicht   einfach   in   eine   komprimierte analoge   Reihenfolge   zu   bringen,   sich   auf   irgendwelche   gefällige   Daten und   Ereignisse   zu   reduzieren.   „Geschichten   und   nichts   anderes   ist   das Leben,   müssen   immer   am   Stück   erzählt   werden,   sonst   geht   der   Sinn verloren!“    So   die   Weitere   Argumentation   von   Gunnar   bezüglich   der Anfrage nach einer Kurz-Biografie. Genau   diese   Haltung,   den   Rock   ‘n   Roll   seines   Lebens,   findet   man   in den   Liedern   von   Gunnar.   Jeder Text   ist   eine   in   sich   geschlossene   Kurz- Geschichte,   eine   erlebte   oder   beobachtete   Realität.   Nicht   um   jeden Preis   unterhaltend,   aber   doch   mit   dem   Anspruch   auch   am   tiefsten Punkt   noch   einen   neuen   Horizont   zu   sehen.   Ungeniert   über   die   vielen Missgeschicke   und   neurotischen Ausprägungen   menschlicher   Natur   zu lachen   und   sich   nicht   gleichzeitig   darüber   zu   erheben.   Vielmehr   zu sehen,   zu   wissen   und   zu   spüren,   wann   jeder   Spaß   auch   einmal   ein Ende hat. Aber dennoch seinen Weg weiter zu gehen. Nicht     Oberlehrerhaft,     aber     aufzeigend.     Nicht     beleidigend,     aber konfrontativ.   Nicht   allwissend,   aber   sehend.   Einfach   der   Versuch,   die unglaublich   vielen   Schattierungen   in    Worte   zu   fassen.   Das   Ganze   in seiner Sprache, seinem Dialekt, Schwäbisch.